Hausmittel gegen frühzeitige Ejakulation

In weniger schweren Fällen von vorzeitiger Ejakulation, wenn Geschlechtsverkehr zumindest im eingeschränkten Maße möglich ist, gibt es diverse kleine Tricks, Hausmittel und einfache Maßnahmen, um den Samenerguss zumindest etwas hinauszuzögern. Diese stellen zwar keine wirklich oder dauerhafte Problemlösung dar, können Betroffenen aber zumindest eine kleine Hilfestellung sein:

1. Kondome verwenden: Weniger Stimulation erleichtert ein längeres Durchhalten, besonders empfehlenswert sind hier entweder Kondome die bereits im Bereich des Reservoirs mit einem leichten Anästhetikum beschichtet sind. Empfehlenswert ist etwa „Durex Performa“ mit Benzocain, das Stück je nach Packungsgröße für gut unter 1€. Ebenfalls zweckmäßig, ohne Betäubung, sind die HT Special von Blausiegel, dieses eigentlich für den Analverkehr entwickelte Kondom ist besonders dick und reißfest, somit auch weniger gefühlsecht als dünnere Kondome.

2. Gleitgel verwenden: Ähnlich wie beim Kondom sorgt Gleitmittel für weniger Reibung. Hier gibt es eine große Auswahl, sehr populär und gut ist z.B. Joydivision Aquaglide, dermatologisch getestet, geschmacksneutral, geruchsneutral und da es wie der Name schon sagt ein Gleitmittel auf Wasserbasis ist, auch mit Kondom einsetzbar. Wichtig: Niemals Gleitmittel auf Ölbasis mit Kondomen verwenden, sie machen das Latex spröde, das Kondom reißt dann fast garantiert. Nachteilig ist, daß geringere Reibung auch weniger Stimulation für die Frau bedeutet.

3. Gefleckter Schierling: Eine einheimische Giftpflanze, die es unter dem wissenschaftlichen Namen Conium Maculatum auch als 5%-ige Salbe zu kaufen gibt, z.B.von Weleda. Sie kann auf die Eichel aufgetragen werden und setzt die Sensibilität schnell herab. Es handelt sich hierbei im ein frei verkäufliches homöopathisches Mittel, dennoch sollte man vorher zu Risiken und Nebenwirkungen den Arzt oder Apotheker des eigenen Vertrauens fragen. Keinesfalls selbst auf die Wiese und selber irgendwelche Tinkturen brauen, die Pflanze ist beim Verzehr tödlich giftig! Unbedingt vor dem Verkehr abwaschen, sonst tritt die Wirkung auch bei der Partnerin ein. Wird in einigen Foren empfohlen, ist aber schwierig und unpraktisch im Handling, kann Kondome rissig machen, riecht gewöhnungsbedürftig.

4. Mönchspfeffer: Die Pflanze heißt eigentlich mit wissenschaftlichem Namen Vitex agnus-castus und wurde früher in Klöstern eingesetzt, um Mönchen die Einhaltung des Zöllibats zur erleichtern, es wirkt bei Männern triebdämpfend und einige Anwender berichten von einer Wirkung gegen vorzeitigen Samenerguss bei längerfristiger Einnahme über mehr als 6 Monate. Wissenschaftlich eindeutig bewiesen ist dieser Wirkung nicht, gedacht ist das Mittel primär zur Behandlung von Beschwerden in den Wechseljahren und Zyklusstörungen bei Frauen. Auch hier gilt: zu Risiken und Nebenwirkungen den Arzt oder Apotheker fragen.

5. Emla Creme: Kein klassisches Hausmittel, ein Lokalanästhetikum (Mittel zum Betäuben der Haut), das auch explizit für den Einsatz im Genitalbereich verwendet werden darf. Wirkstoffe sind Lidocain und Prilocain, sie desensibilisieren die Eichel und den Penis sehr effektiv, haben aber wenn sie an die Schleimhäute das Vagina gelangen den gleichen Effekt. Vor dem Verkehr sollten Reste daher unbedingt sorgfältig entfernt werden. Die Stärke der Wirkung richtet sich nach der Einwirkdauer, die Wahl der optimalen Einwirkzeit erfordert Fingerspitzengefühl, vorher den Urologen des Vertrauens konsultieren. Neben Emla gibt es noch weitere Sprays oder Salben mit den gleichen Wirkstoffen, das Präparat dürfte aber das bekannteste am Markt sein. Nicht mit Kondomen verwenden.

6. Climax Control: Ebenfalls kein klassisches Hausmittel, aber ein aus rein natürlichen Inhaltsstoffen bestehendes, rezeptfreies Nahrungsergänzungsmittel, das speziell für Männer die unter vorzeitigen Ejakulationen leiden entwickelt wurde. Der Hersteller verspricht gar 90 Tage Rückgaberecht für unangebrochene Packungen, falls man mit dem Produkt und seiner Wirkungsweise nicht zufrieden ist. Enthalten sind unter anderem Auszüge aus Griffonia Samen, Acai Beeren sowie Folsäure. Die Wirkung soll in einer Regulation bzw. Balance des Serotoninspiegels im Gehirn bestehen, was der Wirkungsweise entsprechender Medikamante entspricht. Es handelt sich um eine Kur, die Einnahme erfolgt also nicht unmittelbar oder einige Stunden vor dem Geschlechtsverkehr, sondern täglich. Angeboten werden Packungen für 1 Monat, 3 Monate und 6 Monate, die kostenfreie Lieferung erfolgt in diskreter Verpackung.

Fazit: Hausmittel können durchaus im minder schweren Fällen der Ejaculatio Praecox zu leichter Besserung der Symptome führen, eine signifikante Besserung sollte man aber nicht erwarten. Sie bieten sich eher als natürliche Ergänzung zu einem systematischen Training oder der Einnahme von Medikamenten gegen vorzeitige Ejakulation wie Priligy an.

Generell sollten Hausmittel, auch wenn sie der Natur entstammen, nicht nach dem Motto „Viel hilft viel“ eingesetzt werden, denn natürliche Stoffe können durchaus Wechselwirkungen mit evtl. eingenommenen Medikamenten haben oder Nebenwirkungen verursachen, in zu hohen Dosen sogar gefährlich oder gesundheitsschädlich sein.

Conium Maculatum

5 Gedanken zu „Hausmittel gegen frühzeitige Ejakulation

  1. Tremolo

    Servus. Ich habe gehört, dass beschnittene Männer länger können. Es soll auch was bringen, wenn man keine Unterwäsche trägt und der Penis dann etwas an der Hose schreibt. Abstumpfungseffekt sozusagen. Stimmt das?

    Antworten
    1. VE-Admin Beitragsautor

      Hallo Tremolo!

      Das gehört definitiv in den Bereich Aberglauben, es gibt einige wissenschaftliche Untersuchungen zu dem Thema, die genau das Gegenteil feststellen: Beschnittene Männer leiden häufiger unter frühzeitiger Ejakulation, bei bestehendem Problem wird es durch eine Beschneidung sogar noch verstärkt, kurzfristig wie langfristig. Unabhängig davon was man sonst von der Beschneidung halten mag, bei der ja etwas weggeschnitten wird was eigentlich von der Natur genau an dieser Stelle vorgesehen ist, eine Hilfe bei vorschnellem Samenerguss ist sie eindeutig nicht.

      Gleiches gilt auch für die Reibung an der Hose, klingt auf den ersten Blick ganz logisch, bringt aber ebenfalls nichts. Der Penis bildet keine Hornhaut und die Nerven werden durch Stimulation auch nicht unempfindlicher, wie das etwa bei einer milden lokalen Betäubung mit den erwähnten speziellen Cremes der Fall ist.

      Antworten
  2. Peter

    Zu Punkt 1 hätte ich auch noch einen Punkt. Kondome sind heutzuge sehr dünn. Ich würde da eher eine Penishülle empfehlen so wie hier […]

    Antworten
    1. VE-Admin Beitragsautor

      Hallo Peter,

      Penishüllen/Sleeves sind eigentlich rein für den Lustgewinn der Frau gedacht, denn Mann spürt in dieser Hülle gar nichts mehr von der Frau, sondern nur die Hülle. Zudem für viele Frauen sicher nicht die erste Wahl, weil sich die Dinger wie ein Dildo anfühlen.

      Dickere Kondome gibt es durchaus, auch wenn normale Kondome teils immer dünner gefertig werden, bei den genannten Produkten sowie Analkondomen ist das nicht der Fall.

      Antworten
  3. Bernd-T

    Ich hätte noch ein Hausmittel für Euch: Handarbeit. Gerade wenn die Abstände zwischem dem Sex ein bischen länger sind, ist der Druck dann nicht ganz so groß.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.